Ener­gie­aus­weis

Wer benötigt einen Ener­gie­aus­weis?

Bei vie­len behördlichen Bau­ver­fah­ren muss ein Ener­gie­aus­weis vor­ge­legt wer­den.

Dies betrifft:

  • Neu­bau­ten
  • Zu- und Umbau­ten
  • umfas­sende Sanie­run­gen

Auch für Nichtwohngebäude gel­ten diese Rege­lun­gen. Wei­ters ist ein Ener­gie­aus­weis eben­falls vor­zu­le­gen bei

  • Ver­kauf
  • Ver­pach­tung — Ver­mie­tung von Häusern, Woh­nun­gen, Büros oder Betriebs­ob­jek­ten

Die Gültigkeitsdauer des Ener­gie­aus­wei­ses beträgt maxi­mal zehn Jahre. Der Ener­gie­aus­weis muss von einer befug­ten und qua­li­fi­zier­ten Per­son aus­ge­stellt wer­den.

 

Der Ener­gie­aus­weis wurde geschaf­fen, um Gebäude ener­ge­tisch ver­glei­chen zu können. Der wich­tigs­ten Kenn­werte sind die Ener­gie­kenn­zahl HWB (Heizwärmebedarf) sowie der seit 2012 ein­ge­führte  „Gesamt­ener­gie­ef­fi­zi­enz- Fak­tor“ (fGEE). Beide Zah­len stel­len einen Ver­gleichs­wert mit einem Referenzgebäude dar.

Wir erstel­len kom­pe­tent
und kurz­fris­tig Ihren
Ener­gie­aus­weis!

 

Kon­tak­tie­ren Sie uns! – HIER!

Online Ser­vice Ener­gie­aus­weis – HIER anfor­dern!

online Energieausweis